Frankenhausen im Odenwald
0171-45 27 467

COACH & TRAINERIN


ASTRID SCHRAMM

Astrid Schramm ist erst mit knapp 40 Jahren zum Islandpferd gekommen – ein Virus, der dann sehr rasch um sich griff. Sie hat jetzt eine kleine Herde und züchtet Islandpferde. Auch ihre kleine Tochter wurde in den Islandpferdesport hineingeboren und wurde 2017 hessische Meisterin im 4-Gang auf Penni.

Astrid studierte Diplom-Informatik mit Nebenfach Medizin an der TU in München, absolvierte ihren MBA am Henley Management College/Brunel University in London mit A+, nebenläufig kam eine Ausbildung zum Quality System Manager, Systemisches Coaching am isb in Wiesloch und zuletzt die Ausbildung zum Fachwart für Obstbau mit den Sachkundenachweisen für Imkerei und Pflanzenschutz hinzu.

Vor dem Start in die Selbständigkeit sammelte sie Erfahrungen in Fach- und später leitenden Führungsfunktionen renomierter Beratungshäuser im Finanz- und Air Traffic Control Bereich bis hin zur Automobilbranche.

Seit 2003 ist sie selbständige Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Projekt- und Qualitätsmanagement, Interimsmanagement und natürlich Team-, Führungs- und Persönlichkeitsentwicklung sowie Coaching mit und ohne Pferd. Sie begleitet Groß- und Industriekunden in Transformationsprojekten, auch gerne im agilen Umfeld.

Ein weiteres Lieblingsfeld von Astrid Schramm sind Projekt- und Organisationsaufstellungen. Sie macht dabei auch als eine der ersten emotionale Organisationsthemen wertneutral besprech- und gestaltbar. Ein Bereich der schon längst überfällig war in Business-Kontexten, wenn man Y-Menschenbilder ernst nehmen möchte.

2012 gründete Astrid Schramm Kea’s Obstmanufaktur – einen Bio-Betrieb mit 240 Obstsorten und eigener Imkerei – sie hält als einzige Landwirtin den Red Dot Award und den German Design Award.

Interdisziplinarität und das Verbinden von Welten und unterschiedlichen Sprachen treibt Astrid Schramm in ihrem Leben und ihren Beratungsaufträgen an.

Sie arbeitet jetzt von ihrer home base in Ober-Ramstadt aus und mit den Pferden in Frankenhausen. In der Zusammenarbeit mit Sylvia Pietzko verbindet sie Leidenschaft und Berufung miteinander.

Terminvereinbarung

Anmelden

Info

Ihre einstündige Begegnung mit dem Sparringspartner Pferd findet in einem Paddock oder bei schlechtem Wetter in einem abgegrenzten Teil der Reithalle statt. Das Pferd läuft völlig frei, Ihre einzigen Kommunikationsmittel sind Ihre Stimme, Ihre Körpersprache und Ihr Geist/Wille.

Transfer

Im anschließenden Coaching-Gespräch geht es um den Transfer des Erlebten in die individuelle Situation: Wann habe ich mich am stärksten in meinem Potential erlebt? Welche Reaktion der Pferde hat mich verunsichert und warum? Welche (Führungs-)Strategien habe ich zur Verfügung – welche brauche ich noch? Konkrete Veränderungsschritte können geplant werden.

Kleidung

Tragen Sie zum pferdegestützten Coaching bequeme, dem Wetter angepasste Kleidung und feste Schuhe.